NEWS / BLOG auf DICKE-AERSCHE.DE

UK-Flag Click here to access my english BLOG US-Flag

Anzeige:
blog.dicke-aersche.de in 2D-QR-Barcode T-Shirt Shop von Dicke-Aersche.de blog.dicke-aersche.de in 2D-QR-Barcode



search 2013 adfgs

Artikel mit Tag ‘Kamera’

Die Welt wird immer bekloppter. Auf der einen Seite kommt raus, daß eine Privatfirma heimlich (ob nun mit oder ohne Behördenzustimmung, darum wird noch gestritten) einen Kernreaktor in ihrem eigenen Mini-Bunker nahe New York betrieb, um Materialien zu testen. Auf der anderen Seite, daß die NSA in der Wüste von Utah eine riesige Datenhalde bauen will, wo sie den gesamten Globus überwachen können. Obwohl: ist das wirklich die andere Seite? Oder gehört das in den gleichen Topf? Vielleicht hätte man sich zusammentun sollen, dann hätte man wenigstens ein bißchen Strom, der nötig sein wird, die Yottabytes zu durchsuchen. Auch die Stasi hatte wahrscheinlich ein relativ vollständiges Bild ihrer Gegenseite. Mangels Auswertung nutzten und nützen diese Daten aber wenig, das gleiche Problem dürften die Datensammler der US-Horch-und-Guck-Fraktion haben. Noch dazu: das Datenwachstum ist, was sinnvolle Daten betrifft, maximal linear ansteigend. Der schwachsinnige Anteil der Daten (Facebook, Google+ und andere Foren) dürfte exponentiell ansteigend sein, was die Auswertung in naher Zukunft schwierig machen wird und in ferner eher unmöglich.

Einerseits ist das tröstend, weil die “Vorratsdatenspeicherung” oder eher Dauer-Ausspionage des Bürgers nicht mehr ganz so wild sein wird. (mehr…)

Kameras, Kameras, Kameras: Ich bin ja mittlerweile regelrecht besessen von diesem nicht gerade billigen Hobby. Ich hatte eigentlich auf die Panasonic G1 geschielt, eine Spiegelreflex ohne Spiegel und damit vergleichbar mit Bridge-Kameras. Nur eben bessere Bildqualität, da größerer Sensor-Chip. Natürlich wollte ich die volle Latte und da Panasonic die gleiche Kamera mit HD-Video-Fähigkeiten angeküendigt hatte, wartete ich also. Nun kam sie raus: für 1500 Ocken und mit einem (!) Objektiv, noch dazu einem abgespeckten (nur 145mm) und dem Hinweis, daß man für Videos besser immer Spezialojektive nutzen soll. Grummel. Dann kommt die Kamera wohl erst im Mai raus. Angekündigt war sie für’s Frühjahr. Was auch immer Frühjahr ist. Und irgendwie paßt mir nicht, daß sich auch im Micro-Four-Third-Objektiv-System nicht so viel tut. Die mitziehende Firma Olympus lehnt sich nicht gerade mit einer Objektiv-Vielfalt aus dem Fenster und Panasonic auch nicht. Hätten sie Zoom-Objektive bis 500mm oder so im Angebot, wuerde ich mir das vielleicht ueberlegen. Aber so: Pech gehabt.

Glücklicherweise steigt auch Samsung nun in den DSLR-Markt ohne lästigen Spiegel ein. Tja, da meine Panasonic mir doch etwas zu eng wurde, musste also was anderes her. Zuerst liebäugelte ich mit einer Casio, aber die Tests zeigten ein absolut mieses Rauschverhalten. Eine Nikon P90 wäre schön gewesen, aber das kann trotz Ankündigung noch ewig dauern, bis sie zu haben ist. Also blieb nur die Canon Powershot SX1. Das Rauschverhalten ist natürlich auch nicht prickelnd, ist ja nur eine typische Bridge-Kamera mit winzigem Sensor. Aber: sie kann HD aufnehmen, wirklich erstklassige Qualität! Der digitale Zoom ist wie immer unbrauchbar und bei Nachtshots ist theoretisch bei 1 Sekunde Belichtung Schluß. Wobei sie etwas getrickst haben. Denn im Nachtmodus gehen durchaus bis 15 Sekunden. Dumm nur: mit Auto-ISO. Da kann schonmal mehr als meine voreingestellten 80 rumkommen. Aber meistens hält die Kamera den ISO-Modus ein. Und die Trickserei: das Bild wird geglättet. Denn mehr als eine Sekunde Belichtung auf diesem Winz-Sensor (wir reden hier von 10 MPix) und die HotPixel-Zahl dürfte in die Höhe schnellen. Aber der Algorithmus dahinter scheint sehr gut zu sein. Ich werde demnächst ein paar Tests zeigen. Ach ja: wenn man die 1-Sekunde-Belichtung braucht, kann man HDR-Spielereien vergessen, es sei denn, man macht sie von Hand. Aber darunter sind die 3 Shots mit aufsteigender Belichtung wirklich sensationell! 2 Belichtungsstufen Unterschied pro Bild und man hat wirklich eine große Spannbreite! Die Panasonic konnte bei 3 Bildern immer nur eine Belichtungsstufe Unterschied.

Ich glaube auch, daß Canon wohl Angst hat, gegen die russischen Jungs, die Canon-Firmware aufpimpen, zu verlieren (Ich berichtete darüber, als ich noch meine alte Canon Powershot S2 hatte). Denn sie haben ein Firmware-Update veröffentlicht, mit dem man der Kamera RAW-Bilder beibringen kann. Sehr vorbildlich! Obwohl, wie die Russen klar gezeigt haben, da noch viel mehr gehen könnte! Aber trotzdem vorbildlich, da ich mir von Canon wohl nie eine DSLR holen würde: zu groß, zu schwer, zu mies zu bedienen. Einmal ausgeliehen so’n Teil: nie wieder! Wieso kriegen die den Komfort der Bridge-Kameras nicht in die DSLR-Welt rüber? Dann wäre wenigstens ein Argument gegen den Kauf ihrer Boliden weg. Aber so muß ich leider in der Bridge-Kamera-Welt bleiben. Schade.

Zu guter Letzt noch ein Schmankerl: Die Kamera braucht ja nur AA-Batterien, bzw. Akkus. Mal abgesehen davon, daß Ansmann hier klar gegen Agfa oder Panasonic-Akkus gewinnt, so muß auch erwähnt werden, was mit einer Akkuladung (4 Batterien) möglich ist: 1700 Bilder! (Panasonic: 1400 Bilder, Agfa: 1200 Bilder, alles 2100 mAh-Akkus, auch der von Ansmann) Natürlich nur ohne Nutzung des klappbaren LCD. Aber doch deutlich mehr als die Anleitung (300) angibt. Und ja: ich zoome wie verrückt, das einzige, was vielleicht etwas anders ist: ich halte oft den Auslöser gedrückt, so daß auch mal 100er oder 200er Bilderserien dabei sind. Trotzdem außergewöhnlich, denn die Panasonic-Kamera (DMC-FZ18) hat mit einem (zugegeben leichteren) LiION-Akku nur 1200 Bilder gepackt.

Nochmal Grummel: Ich habe nix mit der nun als Fake ausgerufenen “Unbekannten weiblichen Person” zu tun! Mein “UWP” existiert sein 1984!

Mehr Grummel: Auch wenn ich Sledge Hammer zitiere, so bin ich nicht pro Amokläufe!

Echt schwierig zur Zeit…

Kategorien

Archiv

August 2017
M D M D F S S
« Jun    
 123456
78910111213
14151617181920
21222324252627
28293031  
-->


Blog-Seiten aufgerufen seit 9. Januar 2006:
digit digit digit digit digit digit digit digit
  Impressum