NEWS / BLOG auf DICKE-AERSCHE.DE

UK-Flag Click here to access my english BLOG US-Flag

Anzeige:
blog.dicke-aersche.de in 2D-QR-Barcode T-Shirt Shop von Dicke-Aersche.de blog.dicke-aersche.de in 2D-QR-Barcode



search 2013 adfgs

Chaos, die 3.

2009-12-29, 02:00 CEST

Haueha, etwas spät aufgestanden. Dann habe ich noch ein kleines Projekt für alle meine Foto-Fans in der Mache (mindestens 5 Leute triezen mich seit einiger Zeit, ich solle mal was mit meinen Fotos machen). Also schön aufpassen, da kommt noch was!

Heute morgen hatte ich via Stream schon den CCC-Jahresrückblick gesehen. Naja, vieles kannte man schon, klar waren interessante Details dabei. Aber insgesamt eher eine Art Veranstaltung, mehr Leute für den Verein zu kriegen. Wobei ich als Vereins-Skeptiker einerseits beruhigt wurde, weil man die Idee des Vereins auch nicht mag, aber das BGB nur diese Möglichkeit läßt. Andererseits wurde auch auf Nerds hingewiesen, die sich total in Vereinsmeierei stürzen. Und schon war ich wieder etwas weiter weg von einer Mitgliedschaft…

Wie auch immer, Lightning Talks habe ich aufgenommen und werde mich noch später dazu äußern.

Nun sitze ich in einem Vortrag, in dem es um 3D-Creating-Robots geht. Printing-Out 3D-Style gewissermaßen. Das ist wirklich klasse! Sogar die Hardware ist OpenSource und für amerikanische Verhältnisse supi: alles metrisch! Merkt euch die URL makerbot.com! BTW, nicht nur technisches Zeug ist möglich. Auch Mampf-Kram ging ganz gut. Sie druckten Wetterwolken aus dem Wetterbericht auf Toast, mit Peanut-Butter natürlich… Und Skulptur-Maker. Irgendwie erinnert mich da einiges an so eine TV-Werbung aus meiner Kindheit. Da gab es den “Shaker-Maker”, sah aus wie ein Drink-Shaker, nur daß man irgendeine Masse reintat und raus kam dann eine Figur oder so. So ähnlich ist das bei diesen Making-Robots auch, nur viel filigraner und voll programmiert.
Besonders schräg ist Mr. Bres Idee, daß man demnächst Dinge nicht mehr im Laden kauft, sondern einfach zu Hause in einer Creating-Machine selbst herstellt. Ist das nicht ein Großangriff auf den Kapitalismus? Eijeijei, die Vorboten bzgl. Urheberrecht und digitalen Daten rund um Audio und Video waren ein Furz im Wind gegen das, was der Mann da vorgestellt hat. Wenn sich diese Idee eines 3D-Druckers im Selbstbau wirklich durchsetzt, dann wird es eng für China und andere Billig-Hersteller. Glücklicherweise ist unsere Industrie doch ein bißchen mehr auf Spezial-Produktion gerüstet. Aber die Entwicklung wird weitergehen, irgendwann können auch komplexere Dinge mit 3D-Printern hergestellt werden. Dann gnade der Industrie Gott. Als Industrie-Lenker würde ich langsam hellhörig werden, denn diese Techniken bedrohen ganze Weltwirtschaften. Trotzdem: Cool! Sehr SF-mäßig!

UPDATE: 23:00

Bevor ich hier vom FNORD-Jahres-News-Rückblick erzähle, nochmal ein paar kleine Dinge. Es ist zu voll. Viel zu voll. Die Lösung sind Stehplätze in den Hallen (nicht nur, aber mehr als früher) und viel Zeit zwischen den Vorträgen, so daß Faxen-Nick die Leute zusammenschieben kann. Übrigens: Da die Komplett-Karten schon am Sonntag morgen weg waren, gab es für Tag 4 ein Special-Offer: wer mit Bändchen vom Tag 1/2/3 am Tag 4 um 8 Uhr morgens auftaucht, kriegt den Tag 4 for free. Schöne Geste. Das täuscht aber trotzdem nicht über die Überfüllung hinweg. Es wird beim BCC bleiben, weil das ICC zu heftige Forderungen monetärer Art stellt und ich bin echt am überlegen, ob ich nächstes Jahr noch physisch dabei sein will. Ich mache das Ganze nun mit, solange der Congress in Berlin stattfindet, aber die ganze Zeit vor den Hallen sitzen mit gutem Netz oder aber sich Stunden vor dem gewünschten Vortrag irgendwo reinzusetzen und dafür nur lausiges WLAN zu haben, ist wirklich eine ätzende Wahl. Vielleicht nächstes Mal die Nachtkarten für 5 Euro ab 0 Uhr? Ach, das wird echt nervig langsam…

Aber gut, zurück zur FNORD-News-Show. Lustiges Bild von der Weltregierung, aber auch lustige Bilder von unseren Politgrößen, wie sie Frauen hinterher glotzen. Medwedew bei den G20-Gipfel leicht auf Jelzin-Kurs (torkel). Auch die Gaddafi-Bilder sind grandios! Ach, was zähle ich hier Fotos auf, guckt euch den Stream an, der rockt! Finster: der Westen mag Städte planen, ein paar Straßen hinbauen und dann fehlt das Geld für die Stadt. Kenne ich von den Kanaren, gibt’s aber wohl auch häufig in den USA. China geht einen Schritt weiter. Die bauen komplette Städte, die später leer bleiben, weil sich’s keiner leisten kann! Un-glaub-lich! Brasilianer sind auch schräg: bitte beim Duschen pinkeln, das spart Wasser! Hülfä!

Auch ein schönes Detail: europäische Konzernhaftung. Der Konzern Vattenfall haftet für deutsche AKWs. Und Vattenfall gehört der schwedischen Regierung. Also haftet die schwedische Regierung für deutsche AKW-Katastrophen. Hui! Da werden die bestimmt am Gesetz drehen in der EU-Kommission. Und möglichst, ohne daß das EU-Parlament was bemerkt…

Heftig: Das Kennzeichen “2BG2FAIL” Gehört dem Vize-Präsidenten von Merryl Lynch! Die sind ja so dreist! Immerhin ehrlich, sie zeigen damit dem Rest der Welt total offen den Stinkefinger: wir scheißen auf euch, wir wollen nur euer Geld!

Drohnen- und Militärtechnik scheint ja auch das Letzte zu sein. Bewaffnete Drohnen, die sich im Flug mal eben das RAM ausnullen oder einfach mal weiterfliegen und irgendwen umbringen. Ist Militärtechnik nicht die teuerste überhaupt? Sollte nicht gerade die funktionieren? Die Terminator-Welt ist echt nicht mehr weit entfernt. Wir schludern uns da schon hin.

Kommentar schreiben


9 + sieben =

Kategorien

Archiv

September 2018
M D M D F S S
« Jun    
 12
3456789
10111213141516
17181920212223
24252627282930
-->


Blog-Seiten aufgerufen seit 9. Januar 2006:
digit digit digit digit digit digit digit digit
  Impressum