NEWS / BLOG auf DICKE-AERSCHE.DE

UK-Flag Click here to access my english BLOG US-Flag

Anzeige:
blog.dicke-aersche.de in 2D-QR-Barcode T-Shirt Shop von Dicke-Aersche.de blog.dicke-aersche.de in 2D-QR-Barcode



search 2013 adfgs

WGT, die Bilder und die Penunzen

2012-05-31, 21:20 CEST

Natürlich gehen die beiden Teile der Überschrift nicht zusammen in einem Zusammenhang. Ich käme nie auf die Idee, WGT-Bilder zu Geld zu machen. Das würde bedeuten, mit dem Styling fremder Personen Asche zu machen, da bin ich dann doch etwas zu moralisch für. Aber mal als Anhaltspunkt: ich habe ca. 7500 Bilder auf dem 21. Wave-Gotik-Treffen 2012 in Leipzig geschossen. Das war wohl auch für meine Hardware ein bißchen Overkill, denn am Ende verabschiedete sich sogar ein bisher zuverlässiges Objektiv, aber glücklicherweise erst am Montag abend…*schnüff*


Wie auch immer, mein extremes Wesen während der Paparazzi-Phase (hier lasse ich mal den “Hemmy-Vergleich” zu) ändert sich schlagartig, wenn es um das Aussortieren der Bilder geht. Es müssen die unscharfen, die verrauschten, die schlecht getroffenen, die schlecht belichteten, die doppelten und die nicht jugendfreien Bilder aussortiert werden. Die kommen dann auf meine Webseite, während ich die wirklich guten Pics wegwerfe. Äh, nee, andersrum natürlich. :)

Das bedeutet viel filigrane Handarbeit, ich mache zwar beim Shooting Schnelle-Mache-Fix (habe ja keine andere Wahl, wenn die Massen an mir vorbeirennen), aber vor der Veröffentlichung bin ich äußerst sorgfältig. Also im Grunde fast das Gegenteil der ganzen Foto-Fuzzis auf dem WGT. Die wollen ja auch meistens Posing-Bilder, ich will meistens, daß die “Stars” (die Teilnehmer des WGT sind für mich eher Stars als die Bands!) natürlich aussehen, folglich sollen sie weiterlatschen und mich am besten gar nicht wahrnehmen. Haut natürlich nicht immer so hin, aber insgesamt war das Wochenende schon ein voller Erfolg! Nehmen wir mal an, es wären alle Teilnehmer mindestens einmal auf dem Agra-Laufsteg an mir vorbeigelatscht, dann hätte ich also im Mittel von jeder/jedem 3. ein Foto! Ist leider nicht ganz so, vielleicht sollte ich nächstes Jahr so antreten wie die Olympia-Fotografen: 4 Kameras, 4 Fernauslöser (2x Handschalter, 2x Fußschalter). Aber gut, das wäre vielleicht ein klein wenig Overkill… Wie auch immer, ich bitte um Geduld, auch durch Mailzusendungen wird sich die Sachlage nicht beschleunigen lassen! Seht es doch mal so: bis zum nächsten WGT ist gut ein Jahr hin, noch habt ihr alle Bilder im Gedächtnis. Dann wäre es doch viel besser, wenn nächsten Monat eine Auffrischung des Events käme, als wenn man jetzt schon alles verballern würde, oder? Als kleinen Trost hier die Bilder des Schwaben.

Vorweg schonmal ein paar Grüße an Robin und seine namenlose Freundin, die zumindest nicht garstig ist, wenn sie schläft, an Ina, die nicht auf’s Bild wollte, an Katharina, die russische Fotografin und an die Bande Halb-Metaller, von denen einer immer rumnörgelte, die Gruftis wären ja langweilig, alle so unterschiedlich, in Wacken wäre alles viel schöner und vor allem gleicher, er stehe auf Stino und ich solle ihm den Gefallen tun, doch ein paar Ärsche zu fotografieren, er sei total unterfickt. (Sein Text, nicht meiner) Den Gefallen tat ich ihm natürlich nicht, aber lustig war’s schon, vor allem, als seine Schimpftiraden etwas einknickten, weil ein paar gruftige Mädels zu ihnen stießen, ich nehme mal an, daß eine davon seine Freundin war, höhöhö. Ja, irgendwie bin ich dieses Jahr mehr mit den Leuten in Kontakt gekommen, was ich sehr begrüßenswert finde, vor allem, wenn sie mich anlabern, denn naturgemäß, wie jeder weiß, bin ich ja die Schüchternheit in Person. Insofern: sabbelt mich voll auf dem 22. WGT nächstes Jahr! Hm, mal sehen, ob ich den Aufruf bereue.

Dann muß ich noch erwähnen, daß ich die Abstandshaltung der meisten Treffen-Teilnehmer etwas unterschätzt hatte, die meisten sind wohl ähnlich zurückhaltend wie ich. Ich hatte ja ein schönes Werbeshirt an, mit einem fetten QR-Code, der auf die Bilder vom letzten Jahr verwies, um ein bißchen Werbung für die Pics zu machen. Auf dem CCC hatte ich mal ein QR-Shirt an und kam keine 2 Meter weit, jeder mußte unbedingt das Logo scannen. Hier dagegen: Fehlanzeige! Viele fanden es lustig, aber gescannt hatten mich letztlich nur unsere Freunde. Erstaunlicher Unterschied und das obwohl vor den Toren der Agra die Piraten fett Werbung für ihre Politik machten. Ich hatte irrtümlicherweise angenommen, daß Nerd & Gothic mehr Schnittmenge hätten. Naja, letztlich dürfte deren Werbung aber genauso wenig bringen wie die ständigen Unterwanderungsversuche aus der rechten Szene. Hier interessiert sich keine Sau für Politik, das ist verlorene Liebesmüh.

Aber genug vom WGT, das war nur ein kleiner Teaser, um die Erwartungshaltung für die Bilder zu vergrößern. Das mache ich bestimmt noch ein paar mal, Hahaha! Ab hier geht es jedenfalls in eine ganz andere Richtung. Denn es geht um nackten Kommerz! Der T-Shirt-Shop ist momentan Geschichte, vor allem auch deshalb, weil shirtcity.com meine ganzen Entwürfe löschte. Hatte wohl irgendein anderer Laden übernommen und zack ist alles weg. So ist das mit fremden Webdiensten, das wird die ganzen Facebook-User usw. auch irgendwann mal kalt erwischen! Nunja, die Shirt-Geschichte lief sowieso schlecht und deshalb plane ich ja seit einiger Zeit, mal ein paar meiner Bilder zu verkaufen. Diesen Sonntag wird es soweit sein, ich werde mich wohl auf den Kunstmarkt stellen und versuchen, meine Fotos zu verkaufen. Natürlich NICHT WGT-Bilder, sondern Makro- und HDR-Shots! Wer nicht weiß, um was es geht, dem sei nochmal der Foto-Katalog ans Herz gelegt.

Der Markt am Sonntag ist so ein Nebenmarkt des Flohmarkts an der Straße des 17. Juni in Berlin-Tiergarten (oder ist das an der Stelle Charlottenburg?), praktisch vor der Technischen Universität. Da das mein erster Versuch ist, werde ich wohl nur einen Tisch-Tresen haben statt ‘nem kompletten (teueren) Stand mit Dach. Bei miesem Wetter würde ich deshalb den Verkauf ausfallen lassen, aber wenn der Wetterbericht am Samstag sagt, daß es Sonntag vormittag nicht regnen wird, dann werde ich dort sein. Also kommt alle und KAUFT, KAUFT, KAUFT!

6 Kommentare zum Artikel “WGT, die Bilder und die Penunzen”

  1. rae

    Nee, die TU liegt in Tiergarten, eindeutig!

    Da ist ja sogar der gleichnamige S-Bahnhof daneben (Ok, nimmt seit ca 3 Jahren eh keiner mehr wahr, weil da nix fährt ;))
    Sogar der Zoopalast ist noch ein Tiergartener Etablissement!

  2. UWP

    Naja, aber der Ernst-Reuter-Platz ist auch dicht dran, da geht die Bismarckstraße bzw. Kaiserdamm ab, ab da isses definitiv Charlottenburg. Ich weiß nicht, wo die Grenze ist…

  3. Carsten

    Stichwort “Werbung für Bilder”: Da verweise ich doch einfach mal auf unsere Bilder von diesem Jahr. ;-) Sind mit zwei unterschiedlichen Kameras gemacht worden, was sich natürlich auch auf die Qualität ausgewirkt hat. Aber die Meinung eines Profis wäre natürlich schon mal von Interesse. Ich stimme insofern auf jeden Fall zu, als dass die Teilnehmer die eigentlichen Stars (und somit auch Mittelpunkt des Fotografen-Interesses beim WGT sind/ sein sollten. Allerdings wissen das ja nicht wenige Besucher ebenso gut und erstarren ohnehin zur Salzsäule, sobald Sie einen Menschen mit Presseausweis und Kamera nur von weitem sehen. So oder so ist das Festival voll von lohnenswerten Motiven.
    Unsere Bilder gibt’s unter http://www.fashion-und-lifestyle.de/wgt-2012-bilder-vom-viktorianischen-picknick-und-anderen-orten/

    Grüße

    Carsten

  4. UWP

    Tztztz, Schleichwerbung! Aber andererseits ist es natürlich am Thema, deswegen bin ich total wohlwollend! :) Wobei Du für eine Profi-Meinung weitersuchen mußt, ich bin auch nur Amateur. Und: die unterschiedliche Qualität kann man erst ab größeren Größen bemerken, insofern kann ich da leider außer “sehen gut aus, die Bilder” wenig zu sagen. Und das mit den Salzsäulen, naja. Ich bin ja eher Liebhaber natürlicher Szenen, wo Leute sich bewegen, aber wenn sie denn nun posen, nehme ich natürlich auch mit, was ich kriegen kann. Dabei fällt mir ein: ich wollte meine Bilder spätestens im Juli raushauen und der Juli hat nur noch wenige Tage…*schwitz*

    Auf jeden Fall Danke für den wenn auch wahrscheinlich ungewollten Tritt in meinen Allerwertesten, meinen faulen Hintern zu bewegen!

    Und dann nochwas: Du hattest einen Presseausweis? Wot?

  5. Carsten

    Alles klar, Danke! ;-) Na dann mach’ ma – der Tritt war in der Tat nicht beabsichtigt, aber wenn’s hilft… :-D
    Presseausweis: Ja – gehört sozusagen zu meinem Beruf. WGT-Akkreditierung: Nö. Letztere ist gerade für Internet-Magazine verdammt schwer zu bekommen…aber ich gebe nicht auf. Das Viktorianische Picknick und die Agra sind ja auch ohne Akkreditierung mit Spiegelreflex-Kameras zugänglich. Da es hauptsächlich um die Besucher geht, reicht das natürlich einstweilen auch – aber dennoch wird nächstes Jahr ein neuer Anlauf unternommen.

    Gruß

    Carsten

  6. UWP

    Der Tritt motiviert zumindest… Aber mal zum WGT: Du hast ‘nen Presseausweis und kriegst trotzdem keine Akkreditierung? Wie sind die denn drauf? Oder wollen die dafür Unmengen Geld sehen? Und von wegen Besucher: natürlich sind die die Hauptsache, nicht nur wegen Fotos. Ich gehe auch deshalb hin, um zu gucken, nirgends gibt es dermaßen viel Innovation auf so kleinem Fleckchen bei so wenig Zeit! Die Fotos sind dann dazu da, damit man sich an die geilen Leute auch erinnert!

Kommentar schreiben


7 + = acht

Kategorien

Archiv

Juni 2017
M D M D F S S
« Jun    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
-->


Blog-Seiten aufgerufen seit 9. Januar 2006:
digit digit digit digit digit digit digit digit
  Impressum