NEWS / BLOG auf DICKE-AERSCHE.DE

UK-Flag Click here to access my english BLOG US-Flag

Anzeige:
blog.dicke-aersche.de in 2D-QR-Barcode T-Shirt Shop von Dicke-Aersche.de blog.dicke-aersche.de in 2D-QR-Barcode



search 2013 adfgs

Archiv für die Kategorie ‘Essen’

Bubble-Tea-Paranoia

2012-08-06

Vor gut einem Jahr haben wir ein leckeres Getränk kennengelernt. Es war im Ding-Dong-Center, in dem schon seit Ewigkeiten vorne beim Eingang ein Bubble-Tea-Laden existiert. Am Anfang hatten die wirklich nur Tee, dann kamen aber Joghurt- und Milch-Getränke und es wurde auch für mich interessanter. Mittlerweile ist nicht nur Cymone begeistert davon, sondern auch ich habe mich mitreißen lassen.

Und dann hämmert seit gut 3 Monaten die Politik auf diese Läden ein. Zugegeben: die Dinger schießen wie Pilze aus dem Boden. Und ja: Kids lieben das Zeug. Und wer einmal einen XL-Tea weggesüffelt hat, merkt recht schnell, daß eine weitere Mahlzeit unnötig ist. Aber: den gleichen Effekt haben auch: Marsriegel und andere Süßigkeiten. Und der Vergleich mit Cola erinnert mich an die Paranoia der Erwachsenen in meiner Kindheit: damals war Cola furchtbar böse, Kindern wurden die Augen zugehalten, damit sie die schwarze Brause möglichst nicht sehen, wenn sie serviert wird. Maximal dran riechen, schon Nippen an Cola und es wurde einem der Mund mit Seife ausgewaschen und ein kurzer Exorzismus durchgeführt! Es war hirntot bis zum Exzeß und ähnlich ist es nun auch mit dem Bubble-Tea.

Zu viel Kalorien? Und McDonalds, Burger King, Kentucky Schreit Ficken? Und was ist mit Fertiggerichten? Was mit Cola, Brause, Apfelschorle? Überhaupt: Dinge mit Geschmack, böse Aromen! Furchtbar, am besten alles verbieten, nur noch gesunde, geschmacklose, kalorienbefreite Nahrung zulassen! Und dann gefährlich: man könnte sich an den Bubbles verschlucken! Aber an Nüssen & Zuckerperlen nicht? Man kann auch vom Auto überfahren werden, wenn man die Straße überquert! Und in Asien gibt’s dieses Getränk seit den 80ern, erstaunlich, daß die noch nicht alle ausgestorben sind!

Am besten nicht rausgehen, draußen ist’s gefährlich! Dumm nur, daß ein Großteil der Menschen zu Hause stirbt! Drinnen ist’s auch gefährlich! Und nu? Was ist das für eine hirnverbrannte Mentalität, die einem da seit Jahren entgegenschwappt? An Flughäfen möchten sie am besten jedes Molekül einsehen, welches ein Flugzeug betritt, bei Naturkatastrophen wird als erstes gefragt: kann das bei uns auch passieren? Dazu passen dann TV-Sendungen, die über Asteroiden spekulieren, die das Leben auf der Erde auslöschen würden!

Hallo? Das ist mir scheißegal! Da kann ich nix gegen tun und ob ich mich an einer Fischgräte (gefährlich! kein Fisch essen!) verschlucke oder an einem Knochenrest vom Hähnchen (gefährlich, kein Huhn mehr essen!) oder mir Körner vom Brötchen in die Lunge rutschen und ich mich tothuste (Bio-Zeug, voll mit Körnern: gefährlich!), das ist mir sowas von Wurst! Leben ist lebensgefährlich, es endet immer mit dem Tod. Dieser Tatsache sollten die Panikmacher mal ins Auge sehen, der Tod gehört zum Leben! Oder wie es der Pessimist Nico Semsrott ausdrückt: Leben ist eine Krankheit, die durch Sex übertragen wird und mit dem Tod endet. Mannmannmann, ich könnte mich echt aufregen, so viel hirnverbrannte Scheiße, wie in letzter Zeit von Moderatoren, Politikern und Stiftung Warentest zum Thema Bubble-Tea kam, habe ich lange nicht mehr erlebt. Ist Nessy tot oder warum läßt man im Sommerloch die Minderbemittelten ins Fernsehen? Da gibt’s echt unterhaltsamere Enten, wenn sie sich schon mit Blödsinn befassen müssen…

Mußte ja mal gesagt werden. Das einzige, was mir dann doch die Lachtränen in die Augen treibt: je mehr die Paranoiker gegen Bubble-Tea hetzen, desto mehr Kids werden das Zeug schon aus Protest trinken. Coca & McDoof haben die gleiche Art Antiwerbung hinter sich und es hat ihnen nicht annähernd geschadet, sondern sie nach oben katapultiert. Man könnte fast das Gefühl kriegen, daß die, die da so emsig rumhetzen, als wäre es ein Nazi-Gesöff, selbst am Mammon beteiligt sind. Aber ich höre lieber auf, sonst sitze ich mit den Spinnern noch im selben Boot und geifere gegen alles und jeden… Das Leben ist schön!

Zum Abschluß nochmal ein Zitat von Nico, aus seinen Unglückskeksen: Beginne den Tag mit einem Lächeln, dann hast Du’s hinter Dir! Guter Mann! So, jetzt geht’s mir besser…

Der heiße Imbiß

2010-11-24

Im Netz kursieren ja die merkwürdigsten Dinge. Darunter natürlich auch merkwürdige Videos. Zum Beispiel dieses:

Natürlich ist es idiotisch, wenn einem schon die Luft fehlt, dann weiter an der Currywurst zu mampfen. Ich erwähne nur mal so nebenbei: 7 Millionen Scoville. Ich selbst esse gerne scharf, ziehe aber die Linie bei 100000 oder damit es deutlicher wird: 100k Scoville. Nicht 7000k. Es war nicht so ganz klar, wo sie da rumstanden, aber BuzzDee grenzte das Ganze ein und so kann ich auf den Imbiß schön hinweisen. (Jaja, jetzt auch mit StreetView!)

Heute war ich zufälligerweise in der dortigen Nähe dieses Imbisses. Natürlich mußte es jetzt sein. Tja, Schärfegrad 4 wäre meine Grenze gewesen (80k), aber ich wollte nicht übertreiben und nahm Nr. 3 (50k). Vor allem, weil ich die Soße mit den 80k selbst zu Hause habe, dann lieber mal was anderes probieren. Ich kann jedenfalls sagen: es war scharf, aber nicht höllisch. Es liegt daran, daß die Dame dort die Soße tropfenweise über die Wurst kleckert und dann verteilt sich das einfach zu gut. Wahrscheinlich wäre auch die 80k-Soße noch nicht so wild auf der Currywurst, muß ich mal selbst nochmal @Home testen. Doof nur: der nächste Schritt liegt dann bei 300k. Davon haben sie sogar eine selbstgemachte Soße mit 300k, Habaneros. Ich bin da noch etwas unentschlossen.

Natürlich gibt’s auch ‘ne Webseite von dem Imbiß namens ‘Curry & Chili’. Allerdings fehlt da die Auflistung der Chili-Soßen. In obigem Video sterben die Protagonisten fast den Chili-Tod bei 7 Mio Scoville. Am Imbiß gab’s aber einen Extrakt, der 11 Mio. auswies. Jedenfalls ist der Imbiß der momentan schärfste in Deutschland, der Wanderpokal steht auch da und nächstes Jahr ist wieder ein Wett-Essen im Rheinland. Und noch als letzte Info: Leute, die den Schärfegrad 10 (also die 7 Mio.) überleben, werden mit Foto verewigt und schauen von der Imbißbude auf die Weicheier wie mich herab, die nicht wissen, was wirklich scharf ist. Nichtsdestotrotz: Daumen hoch!

Kategorien

Archiv

Juni 2017
M D M D F S S
« Jun    
 1234
567891011
12131415161718
19202122232425
2627282930  
-->


Blog-Seiten aufgerufen seit 9. Januar 2006:
digit digit digit digit digit digit digit digit
  Impressum